Erfolgsgeschichte

 

Schneller. Höher. Weiter.

Wir sind in den letzten drei Jahrzehnten mit den Aufgaben unserer Kunden kontinuierlich gewachsen. Seit der Unternehmensgründung in 1991 stehen bei uns die Zeichen ständig auf Weiterentwicklung. Dabei erfinden wir uns immer wieder neu. Heute bieten wir unseren Kunden als kreative Projektagentur ein im Markt einzigartiges Leistungsspektrum mit europaweitem Service. Und wir werden auch künftig alles tun, um mit unserem Dienstleistungsangebot am Puls der Zeit zu sein. Die Bedürfnisse unserer Kunden bleiben dabei für uns das Maß aller Dinge.

Ihr Gerhard Krämer
Gründer und inhabender Geschäftsführer

Unterschrift
 
 

Etappen unserer Unternehmensentwicklung

 
 

1991

Unternehmensgründung in Karben als Anbieter von Präsentations- und Ausstellungssystemen optional in Verbindung mit Grafikdruck und Konfektionierung. Startsortiment bestehend aus 4 Produkten. Aufnahme der Vertriebstätigkeit als autorisierter Direktimporteur für EXPAND Markendisplays.

 
 

Ab 1992

Kontinuierliche Erweiterung des Portfolios mit den Produkten anderer Markenhersteller.

 
 

1996

Vorstellung des Dienstleistungsangebotes mit den Bausteinen Logistik, Messeauf- und abbau, Einlagerung und Versand.

 
 

1997

Erweiterung des Angebotes mit dem Leistungsbaustein Marketing & Events.

 
 

1998

Eröffnung der Niederlassung in Berlin.

 
 

2003

Einführung der ersten firmeneigenen Produktlinie „Value Range“.

 
 

2004

Auf- und Ausbau eigener Produktionsstätten bzw. Kooperationen in China.

 
 

2007

Firmenumzug von Karben nach Oberursel – wegen seiner zentralen Lage in Deutschland und der guten Verkehrsanbindung ein idealer Standort. Auch für den mittlerweile etablierten europaweiten Logistikservice.

 
 

2010

Einführung der Natural Display Serie aus Bambus

 
 

2011

April
Bezug des neuen Zentrallagers mit deutlicher Ausweitung der Kapazitäten für Einlagerung und Konfektionierung auf insgesamt 3.000 m².

Mai
Verstärkung des Teams durch Spezialisten im Leistungsbereich Digital- & Großformatdruck.

Oktober
Eröffnung des neuen Showrooms mit 180 m² Ausstellungsfläche

 
 

2012

Relaunch der neuen Webseite. Auszeichnung Website Award: Platz 3 in Hessen.
Ausbau der Lagerkapazitäten für Handelsware auf 4000 m²

 
 

2013

Gründung einer Verwaltungs-GmbH und Umfirmierung in omnia concepts GmbH & Co. KG aufgrund eines Bauvorhabens in Friedrichsdorf/Köppern. Das Bauvorhaben konnte wegen der behördlichen Auflagen nicht realisiert werden.

 
 

2014

Eröffnung der Vertriebs-Niederlassungen München/Unterhaching und Hannover

 
 

2015

März
Wiedereröffnung Showroom und Vertriebsbüro Berlin, Waldmannstrasse 7, ab 2. März 2015

August
Umzug der gesamten Firma von Oberursel nach Bad Homburg, Niederstedter Weg 9, auf insgesamt ca. 5.600 m² Fläche inklusive Hochregallager für die Handelsware aus China, 2 Laderampen für die Abfertigung von Überseecontainern, 3 weiteren Toren für Be- und Entladung von Sprintern und LKW. Großer und kleiner Showroom, sowie ausreichend Büros und Parkplätze.

 
 

2016

Neuausrichtung der Firma zur Projektagentur für die Bereiche Messen und Events, Produktion von Displays, Modularer Messebau, Grafikproduktion, Full-Service Dienstleister Messe- und Eventlogistik.

 
 

2017

Start der sogenannten Support-Tools für unserer Key-Account Kunden. Beginn der digitalen Verwaltung des gesamten Messe-Equipments von Ernst & Young. Sukzessive Einführung der Support-Tools für alle großen Messekunden.

Restrukturierung Vertrieb aus Rentabilitätsgründen. Schließung aller Niederlassungen inklusive Berlin. Konzentration auf die Regionen Rhein-Main und Rhein-Neckar, zentral gesteuert über Bad Homburg.

 
 

2019

Erfolgreichstes und umsatzstärkstes Geschäftsjahr seit Bestehen.

 
 

2020 – 2022

Corona-Krise. Keinerlei Messen und Veranstaltungen ab April 2020.

2020: Reduzierung der Belegschaft von 34 festangestellten Mitarbeitern auf 17. Krisenbedingte temporäre Neuausrichtung des Unternehmens in den Bereich Hygienemaßnahmen, Trennwände aus Plexi- und Echtglas, Masken, Desinfektionsspender usw., Ladenbau.

2020-2022: Verstärkte Investitionen in die Digitalisierung. Nahezu vollständiger Übergang in die Cloud.

2020-2022: Coronabedingte Neuausrichtung der Produktpalette wegen nicht funktionierenden Lieferketten aus China, utopischer Frachtkosten aus Asien, dramatischer Anstieg der Rohstoffkosten (z.B. Aluminium) und weggebrochener Märkte.

2022: Neustart nach Corona. Konzentration auf den Key-Account Bereich. Neuakquise Kunden. Erweiterung der Produktpalette hin zu mehr LED-Lösungen und digitaler Dienstleistungen. Anpassung des Personalstamms, Implementierung einer mittleren Managementebene, Neuausrichtung Vertrieb.

 
 

2023

Start Regelung der Unternehmensnachfolge. Onboarding neuer Projektleiter, Logistikmanager und Monteure. Erweiterung des Dienstleistungsspektrums in den Bereich Ladenbau, Showroom-Einrichtungen, Open-Space Offices und Büroaus- und Umbauten.

 
 

2025

Geplanter Umzug innerhalb Bad Homburgs in neue Räumlichkeiten